• Kontaktieren Sie uns +41 (0) 34 402 33 91
  • Diensthunde

  • Unser Angebot besteht aus folgenden Positionen:
     
    Wir bilden Hunde aus vom Welpen bis zum 3 -jährigen Hund, spezifisch auf die zukünftige Verwendung des Tiers.
    Ausgebildet wird nach den neusten Kenntnissen der Kynologie wobei Leistung durch Motivation erreicht wird.
    Unser oberstes Ziel muss sein, Gebrauchshunde auszubilden, welche auch ausser dienstlich beanstandungslos geführt werden können!
    Wir machen auch dem Hundeführer (HF) klar, dass er und sein Hund nur als Team funktionieren können!
  •  
    Unser Angebot besteht aus folgenden Positionen:
     
    • Zivilausbildung für den privaten Gebrauch
    • Diensthunde für ausgewiesene Angehörige von Sicherheitsdiensten und Behörden
    • Wöchentliche Trainings werden durch unsere Ausbildner organisiert
  • Diensthund für zivile Personen
     
    Der Hund lernt, in jeder Situation seinen Hundeführer (HF) oder das zu beschützende Objekt kompromisslos zu verteidigen.
    Solche Hunde werden nur ausgebildet, wenn sie beruflich genutzt werden oder wenn die Seriosität des Hundebesitzers gewährleistet ist.
    Die Ausbildung beinhaltet Trainings unter realistischen Bedingungen: Führerverteidigung, Hausdurchsuchungen, das Suchen, Stellen und Bewachen des Figuranten.
    Es wird grosser Wert auf die Führigkeit des Hundes gelegt, d.h. der Hund muss immer und in jeder Situation in der Hand des Führers stehen.
    Die Diensthundeausbildung kann unterschiedlichen Zielsetzungen dienen, die Teilweise auch vom Wesen des Hundes abhängig sind.
  • Diensthund für Behörden / Sicherheitsdienste:
     
    Die Ausbildung zum Diensthund für den Einsatz bei der Polizei, beim Militär oder für den privaten Sicherheitsdiensten ist vom Wesen und den Erbanlagen des Hundes abhängig.
    Der Hund muss hart und unerschrocken sein. Dabei möglichst hoch im Trieb stehen. Verfügt er über eine starke Ausdauer wird das in seinem späteren Leben von Vorteil sein.
    Die Ausbildung erfolgt fast ausschliesslich in öffentlichen Anlagen, die für diese Zeit gemietet werden oder auf Militär- und Privatanlagen, wo wir in Gebäuden arbeiten.
    Die Akzente werden bei der Diensthundeausbildung anders gesetzt als dies im gewöhnlichen Hundesport der Fall ist.
    Wir können keinen „Kommissar Rex“ als Diensthund ausbilden, weil es diesen Wunderhund (kompromisslos in jeder Situation, logisches Denkvermögen sowie jederzeit höchste Bereitschaft zum bedingungslosen Gehorsam) in der Realität leider nicht gibt Wir bilden keine „Bluffhunde“ aus, die man im Fernsehen unter dem Begriff „Polizeihunde“ findet und dessen Besitzer nur mit den Augen zu zwinkern braucht, um den Hund zum Loslassen zu bewegen.
    Dies entspricht nicht der Realität ist jedoch sehr medienwirksam. Es sei hier nochmals ganz klar gesagt, dass wir keine unkontrollierten Beisser ausbilden, ein gewisses Mass an Führigkeit ist auch bei der behördlichen Diensthundeausbildung sehr wichtig.  Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie möchten Einzelheiten, kontaktieren Sie uns.
    Wir geben gerne Auskunft oder helfen weiter.

     

    kontaktieren Sie uns